Konditoren-Zimtsterne

Zutaten:
4 Eiweiß
150 g Puderzucker
150 g Sandzucker (gestossener Zucker)
300 g rohe Mandeln, fein gemahlen
+ ca. 100 g gemahlene Mandeln für die weiteren Auswell-Aktionen.

40 g Weckmehl
15 g Zimt

 

Ober-/Unterhitze: ca. 150 °C (vorgeheizt)
Heißluft: ca. 130 °C (vorgeheizt)

Backzeit: ca. 18 Minuten

Vorbereiten:
Das Eiweiß wird mit beiden Zuckersorten zu Schnee geschlagen. Von dieser Masse fünf Esslöffel für die Glasur kühl stellen.
Nun werden die gemahlenen Mandeln, das Weckmehl und der Zimt untergemengt. Den festen Teig für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.

Dieser Teig wird nun zwischen Frischhaltefolie (alternativ Backmatte und Frischhaltefolie) etwa fünf Millimeter dick ausgewellt und mit dem Eiweiß-/Zuckerschaum vollflächig bestrichen. Jetzt können die Sterne ausgestochen und auf das Backblech mit Backpapier gelegt werden. Die Ausstecherform zwischendurch immer wieder sauber machen.

Den restlichen Teig (der Zwischenräume) mit ein paar Mandeln vermengen und erneut wie oben beschrieben auswellen, Eiweiß-/Zuckerschaum darauf streichen und Sterne ausstechen. Vorgang wiederholen und ggf. zwischendurch in den Kühlschrank stellen.

Gebäck (die Unterseite muss sich noch etwas weich anfühlen) nach dem Backen auf dem Backpapier vom Blech ziehen und erkalten lassen.

Die angegebene Menge reicht für etwa 50 leckere Sterne.

 

 

Nach dem Rezept meines Patenonkels, Konditormeister Wolfgang Buck.

Diese Seite verwendet Session-Cookies. In diesem Fall sind sie leider nicht essbar sondern haben das Ziel, das Erlebnis rund um's Kochen und Backen für Sie optimal zu gestalten. Sie sind technisch notwendig und werden beim Verlassen des Browsers gelöscht - während Ihre Cookies und andere Leckereien in der Küche entstehen. Viel Spaß beim Stöbern, Kochen und Backen!

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.