Crème brûlée

von (Kommentare: 0)

Zutaten:
400 g Schlagsahne
100 ml Milch
2 Messerspitzen Safranpulver (wenn's von der Farbe kräftiger werden soll)
1 Bourbon-Vanilleschote
4 Eier
3 EL weißer Zucker
3 EL brauner Zucker
Salz

Außerdem:
kleine, ofenfeste Förmchen
ofenfeste Form oder Bräter
Küchengasbrenner

In einem Topf Schlagsahne und Milch mit Safranpulver verrühren. Den Backofen auf 140° C vorheizen (Umluft nicht geeignet). Die Förmchen in die größere, ofenfeste Form stellen. Diese bis knapp 1 cm unter den Rand der Förmchen mit Wasser füllen.
Die Förmchen herausnehmen und das Wasserbad in den sich aufheizenden Backofen stellen.

Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit einem Messer herauskratzen. Die Schote und das Mark zusammen mit einer Prise Salz und dem weißen Zucker in die Safran-Sahne geben. Unter Rühren zum Kochen bringen. Die Mischung nach dem Aufkochen vom Herd ziehen und gut 5 Minuten abkühlen lassen.

Inzwischen die Eier gut verrühren – nicht schaumig! Die Sahnemischung ohne die Vanilleschote langsam unter die Eier rühren und alles sofort in die Förmchen gießen. Diese in das Wasserbad im heißen Backofen stellen und die Crème in 25 bis 30 Minuten stocken lassen. Die Oberfläche soll ein klein wenig fest werden und einem Druck mit der Fingerspitze leicht nachgeben.

Die Förmchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.


Zum Servieren den braunen Zucker gleichmäßig auf die gut gekühlte Crème streuen und mit einem Gasbrenner karamellisieren.

Zurück