Möhrenfeld oder doch Sachertorte

von (Kommentare: 0)

Zutaten:
für eine Springform, Durchmesser 24 cm
oder ein Quadrat mit ca. 21 cm

Rührteig:
125 g Schokolade (70 % Kakaoanteil)
1 Vanilleschote
125 g weiche Butter
110 g Puderzucker
5 Eier
1 Prise Salz
75 g Mehl
100 g fein gemahlene Mandeln

Füllung:
150 g Aprikosenkonfitüre

Glasur:
200 g Zucker
150 g Kuvertüre (70 % Kakaoanteil)

ggf. Garnitur:
1 Dose Aprikosen
Minze oder Liebstöckel für‘s grün

Butter und Mehl für die Form

Rührteig
Für den Teig die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Alternativ Schokolade raspeln und später unter den Teig heben.
Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Springform einfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen.

Butter, Vanillemark und 40 g Puderzucker schaumig rühren. Die Eier trennen. Die Eigelbe einzeln unter die Buttercreme rühren. Die flüssige Schokolade untermischen. Die Eiweiße mit Salz und übrigem Puderzucker steif schlagen. Ein Drittel des Eischnees mit dem Mehl unter die Schokoladencreme rühren, übrigen Eischnee und Mandeln locker unterheben. Den Teig in die Form füllen und im Ofen (Mitte) 40–45 Min. backen.

Den Kuchen in der Form mind. 2 Stunden (oder über Nacht) auskühlen lassen.

Füllung
Den Kuchen aus der Form lösen und waagerecht durchschneiden. Die Konfitüre durch ein Sieb streichen, gut die Hälfte auf den unteren Boden streichen. Oberen Boden aufsetzen. Übrige Konfitüre erhitzen, glatt rühren, Oberfläche und Rand der Torte dünn damit bestreichen und antrocknen lassen.

Glasur
Zucker und 125 ml Wasser aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Die Kuvertüre klein hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Unter ständigem Rühren in den Läuterzucker einrühren, bis beides gut verbunden und dickflüssig ist.*
Glasur lauwarm auf einmal über die Tortenoberfläche gießen und mit einer Palette zügig verstreichen. Glasur einige Stunden fest werden lassen. Vor dem Servieren anschneiden.

Für den österlichen „Rüben“-Look die Sachertorte mit Aprikose und Minze garnieren.

 

*Richtige Konsistenz?
Ein wenig Glasur über einen Holzkochlöffel laufen lassen. Er sollte danach von einer etwa 4 mm dünnen Glasurschicht bedeckt sein. Falls die Glasur zu dick ist, mit einigen Tropfen Läuterzucker verdünnen (dazu Zuckerrückstände im Topf nochmals mit wenig heißem Wasser lösen). Vorsicht, die Glasur darf nie zu heiß werden – sonst wird sie nach dem Abkühlen stumpf und glänzt nicht.

Zurück

Diese Seite verwendet Session-Cookies. In diesem Fall sind sie leider nicht essbar sondern haben das Ziel, das Erlebnis rund um's Kochen und Backen für Sie optimal zu gestalten. Sie sind technisch notwendig und werden beim Verlassen des Browsers gelöscht - während Ihre Cookies und andere Leckereien in der Küche entstehen. Viel Spaß beim Stöbern, Kochen und Backen!

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.