Curry-Wurst und Pommes

von (Kommentare: 0)

Zutaten

4 Oberländer oder Weißwürste
1 große Zwiebel
2 EL Zucker
Tomatenmark
1 Apfel, Nektarine, Paprika – oder was der Vorrat fruchtiges hergibt.
100 ml Orangensaft
3 EL Balsamico, dunkel
2 EL Currypulver
Chili, Salz, Pfeffer
Olivenöl
Pommes bzw. Kartoffeln

 

Die Oberländer auf beiden Seiten leicht einschneiden. Eine Pfanne mit Olivenöl erwärmen, Würste von beiden Seiten anbraten.
Zwiebel putzen und in Würfel schneiden, die Würste in der Pfanne zur Seite schieben und Zwiebel zugeben, glasig dünsten.

Frucht waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden.

Zucker zu den Zwiebeln geben und karamellisieren. Fruchtwürfel und Tomatenmark zugeben und unterrühren. Mit Orangensaft ablöschen. Balsamico-Essig dazugeben und bei kleiner Hitze leicht köcheln lassen. Der Essig darf nicht zu schnell verdampfen. Nach Geschmack mit Chili, Salz und Pfeffer sowie Curry würzen. Gut umrühren, ggf. noch etwas Wasser dazu geben.
Die Würste nun in die typischen Curry-Wurst-Scheiben schneiden und wieder zur Soße geben.

Kurz aufkochen und auf Tellern anrichten, noch etwas Curry darüber streuen.

Dazu passen die klassischen Pommes aus der Tiefkühltruhe oder selbstgemachte Kartoffelwedges oder Pommes aus der Fritteuse oder dem Backofen.

Zurück